Ingolstadt: Tötungsdelikt – neue Erkenntnisse

Spektakuläre Wende im Fall der getöteten Frau aus Ingolstadt. Wie berichtet, wurde am Dienstagabend eine Leiche in einem Auto an der Peisserstraße gefunden. Nun gibt es komplett neue Erkenntnisse. Bereits gestern hatte die Kripo Ingolstadt massive Zweifel an der Identität der getöteten Frau. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Leiche nicht um die 23-jährige Deutsch-Irakerin aus Ingolstadt handelte, sondern um eine junge sehr ähnlich aussehende Frau aus einem anderen Bundesland. Die Deutsch-Irakerin dagegen wurde gestern Abend festgenommen. Ebenfalls wurde in Ingolstadt ein 23-Jähriger Kosovare in seiner Wohnung festgenommen, der an der Tat beteiligt gewesen sein soll. Die Staatsanwaltschaft hat für beide Haftbefehl wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts beantragt.