Eichstätt: Studie zu Digitalisierungsschub

Die Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Pandemie haben viele Unternehmen Anfang 2020 kalt erwischt. Sie mussten von heute auf morgen auf Online-Konferenzen und Arbeitsplätzen im Home-Office umstellen. Mitarbeiter der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt haben den daraufhin einsetzenden Digitalisierungsprozess in vielen Unternehmen beobachtet und einen IT Report für die Sozialwirtschaft erstellt. Das Fazit: Der Einsatz von Internet wurde in kürzester Zeit mobiler, flexibler und professionalisiert. Der Nachholbedarf sei vielerorts erkannt worden, entsprechend wurde und werde auch weiterhin mehr investiert.